Zu Favoriten
 
Werde ein Meister in Poker
Hier findest Du nicht nur die besten Poker Rooms, sondern auch die Informationen die Dich zum Poker Meister machen.
Poker Schule
Hier bei Online Casino Tester.com bringen wir Dir alles bei, was Du zum Profispiel benötigst. Hier wirst Du zum Meister!

Online Poker - Das Spiel der Meister!

 
Poker, besonders online Poker ist zurzeit so beliebt wie nie zuvor. Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts hat man es als typisch amerikanischen Freizeitsport angesehen, aber dank des Internets und der weltweiten Fernsehübertragungen von Poker-Turnieren und online Poker Room's setzt es sich immer mehr durch.

Nachfolgend sehen Sie die Liste der Top-10 online Poker Room's.
Alle wurden nach unseren harten Standards geprüft und haben mit Bravur bestanden.

Top-10 online Poker Room's


Logo Poker Room Bewertung Bonus Testberichte
1. Full Tilt Poker - online Poker Full Tilt Poker 10 Sterne 100% Einzahlbonus, bis zu 600$ zum Testbericht
2. 888 Poker - online Poker 888 Poker 10 Sterne 100% Einzahlbonus, bis zu 400$ zum Testbericht
3. Everest Poker - online Poker Poker Heaven 10 Sterne 200% Einzahlbonus, bis zu 1.000€ zum Testbericht
4. Party Poker - online Poker Party Poker 10 Sterne 100% Einzahlbonus, bis zu 500$ zum Testbericht
5. William Hill - online Poker William Hill Poker 10 Sterne Bis zu 450$ Einzahlbonus zum Testbericht
6. Mansion Poker - online Poker Mansion Poker 10 Sterne 100% Einzahlbonus, bis zu 500$ zum Testbericht
7. Everest Poker - online Poker Everest Poker 10 Sterne 200$ Bonus. Unabhängig von der Höhe Ihrer ersten Einzahlung zum Testbericht
8. Titan Poker - online Poker Titan Poker 10 Sterne 100% Einzahlbonus, bis zu 500$ zum Testbericht
9. Golden Tiger Poker - online Poker Golden Tiger Poker 10 Sterne 50% Einzahlbonus, bis zu 200$ zum Testbericht
10. Noble Poker - online Poker Noble Poker 10 Sterne 100% Einzahlbonus, bis zu 500$ zum Testbericht


Online Poker wird sich in den kommenden Jahre noch weiter etablieren und festigen. Mittlerweile werden schon in vielen Social Networks kostenlose online Poker Room's zur Verfügung gestellt, wo man gegen seine Freunde aus der ganzen Welt live spielen kann. Und wer einmal Poker oder online Poker gespielt hat und dieses Gefühl erfahren hat, der wird diesen Hype auch klar verstehen.

Lesen Sie auch:

online Poker KartenNatürlich gibt es unzählige Möglichkeiten online Poker kostenfrei und ohne realen Einsatz zu spielen. Aber das richtige Poker Gefühl kommt erst, wenn es um richtiges Geld geht.
Wir reden hier nicht von extrem hohe Einsätze! Nein, auch wenn es nur um Cent-Beträge geht, man weiß, dass es real ist. Und das ist der Unterschied.

Der Name Poker kommt ursprünglich wohl von dem Spiel "Poque", das um 1800 herum, als New Orleans unter französischer Herrschaft war, dort gespielt wurde. Bis heute wird Poker so gespielt, wie es um 1850 in Amerika eingeführt wurde.
Seine Vorläufer waren europäische Spiele wie z. B. das französische "Bouilotte". Andere Varianten werden mit dem persischen Spiel "Nas" verbunden. Diese Vorläufer haben ähnliche Grundprinzipien, z. B. das Geben von fünf Karten, die Rangfolge der Kartenwerte oder wie die Wetten gesetzt werden. Zuerst wurde es in Amerika mit einem 20erKartenspiel (bestehend aus Ass, König, Dame, Bauer, 10 in jeder Farbe) mit 4 Spielern gespielt. Erst um 1850 herum wurde dann das 52er-Blatt eingeführt, das heute auch bei online Poker üblich ist. Pokern wurde wie alle anderen Glücksspiele auch sofort mit Falschspielern und Gangstern assoziiert, die auf den Kreuzschiffen des Mississippi professionell spielten.
Mit dem Ende des 19. Jahrhunderts änderte sich dieses Bild. Heute wird Poker sowohl in Casinos, in online Poker Room's als auch im Privatkreis mit Freunden und Bekannten gespielt und als sehr unterhaltsames Freizeitvergnügen angesehen. Als im 20. Jahrhundert dann die Casinos und Clubs aufkamen, wurde dort bevorzugt gespielt. Besondere Aufmerksamkeit der Presse bekommen solche Casinospiele, bei denen Profis mit hohen Geldeinsätzen spielen.

Der Spielaufbau des Casinopokers und online Poker

Poker HandsAnders als bei anderen Casinospielen spielen die Spieler beim Poker nicht gegen das Haus, sondern gegeneinander, um die Wetteinsätze (in Form von Spiel-Chips) zu gewinnen. Das Casino stellt einen Raum fern vom Tumult der Hauptspielhalle und einen Dealer zur Verfügung. Bei manchen Spielen wandert die Position des Dealers mit jedem Spiel weiter. Dann wird der Dealer mit einem Button deutlich gemacht. Da die Casinos und online Casinos hierbei keine Möglichkeit haben, vom Vorteil des Hauses (House Edge) zu profitieren, holen sie sich ihre Einkünfte auf anderen Wegen: Zimmermiete, Miete des Casinoangestellten, Startgebühr der Spieler, stündliche Miete des Platzes pro Spieler. (Die Gebühren steigen manchmal mit den Wetteinsatzgrenzen.) Oft berechnen sie auch für jedes Spiel eine Provision des Pots (meistens 10 bis 15%).

Die Grundregeln des Poker / online Poker

Es gibt einige Varianten des Pokers und online Pokers wie z. B. Seven-Card Stud und Texas Hold'em, bei denen die Spieler während des Spiels mehr Karten aufnehmen, aber durch Abwurf anderer Karten immer ein Blatt von fünf Karten haben. Obwohl sich die Regeln leicht unterscheiden, haben alle Spiele einiges gemeinsam:

Das Ziel des Spiels
Ziel ist es, den Wetteinsatz zu gewinnen. Das kann man durch eine Reihe von Wettphasen erreichen, in denen die Spieler je nach Stärke ihres Blattes wetten oder aussteigen. Jedes Spiel wird einzeln gewertet, ist also unabhängig von dem vorhergehenden oder nachfolgenden. Das Spiel wird so lange fortgesetzt, bis eine vorher festgelegte Zeit abgelaufen ist oder bis nur noch ein Spieler im Spiel ist. Alle anderen Spieler haben ihren. Wetteinsatz verloren.

Die Anzahl der Spieler bei online Poker
Je nach Art des Spiels kann die Anzahl der Spieler von 2 bis 14 Spielern variieren. Neue Spieler können jederzeit in ein laufendes Spiel einsteigen. Es wird sich vor Beginn des Spiels auf eine Höchstspielerzahl geeinigt. Ist diese erreicht, kann ein weiterer Spieler erst hinzukommen, wenn einer der aktuellen Spieler aussteigt. Die Spieler können sich vor Aufnahme des Spiels auch darauf einigen, Spieler, die später kommen, nicht für das Spiel zu akzeptieren.

100 Dollar ChipsDas Austeilen der Karten
Es wird ein Standard-Kartenspiel mit 52 Karten mit gleicher Anzahl der Spielkartenfarben und der üblichen Rangreihenfolge benutzt, wobei das Ass entweder die ranghöchste oder rangniedrigste Karte ist: (A), K, D, B, 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, (A). Bei manchen Spielen ist auch der Einsatz von Joker-Karten erlaubt, aber diese Variante ist in erster Linie auf den Privatbereich beschränkt. Ein Dealer des Casinos oder beim online Poker das Computersystem mischt die Karten und gibt beginnend mit dem Spieler zu seiner Linken (der Vorhand) jedem Spieler ein Minimum von fünf Karten, wobei diese einzeln ausgegeben werden müssen. In anderen Variationen werden jedem Spieler mehr Karten gegeben, aus denen sich jeder fünf Karten auswählen kann. In den folgenden Wettrunden wettet jeder Spieler, dass er ein besseres Blatt als die anderen hat. Die Spieler setzen ihre Einsätze vor sich. Die gesamten Wetteinsätze der Spieler kommen so in der Mitte des Tisches zum Pot zusammen. Ein Spieler kann jederzeit aus dem Spiel aussteigen, indem er sein Blatt verdeckt vor sich auf den Tisch legt. In diesem Spiel kann er damit nicht mehr den Pot gewinnen. Ein Spiel ist beendet, wenn außer einem Spieler alle anderen aussteigen. Der letzte Aktive hat damit den Pot gewonnen. Oder es beginnt das Aufdecken: Dann decken alle verbleibenden Spieler ihre Karten auf, wobei der Spieler mit dem stärksten Blatt den Pot gewinnt.